PROGRAMM

Atze Bauer moderiert

15. NÜRNBERGER LACHNACHT

15. NÜRNBERGER LACHNACHT

Datum:
Do. 08.03.2018

Beginn:
20:00 Uhr

Einlass:
18:45 Uhr

Saal:
Gutmann am Dutzendteich, Nürnberg


Weitersagen und bookmarken

Info

Lilli:

Singles aufgepasst: Unsere heißgeliebte Lilli ist wieder zu haben! Auf der Bühne und vor allem auf dem Schlachtfeld der Liebe ist die Frau, die schon mit Lockenwicklern geboren wurde, wieder unterwegs und lässt dabei keinen Mann unbeflirtet, keine Pointe aus und kein Auge trocken. Die schlagfertige Quasselstrippe aus der Weltmetropole Kassel ist also wieder bereit, ihr Herz aus Gold samt der umgebenden achtzig Kilo Luxuskörpers einer neuen Liebe zu schenken. Dabei muss die „Pflaume im Speckmantel" erkennen, dass sich die Partnersuche weitaus kniffliger darstellt, als mit Mitte zwanzig...

 

Martin Frank:

Nach seinem ersten Soloprogramm „Ich pubertiere!" welches mit dem niederbayerischen Kabarettpreis 2014 und er selber als Österreichs Nachwuchskabarettist 2014 ausgezeichnet wurde, präsentiert Martin sein neues Programm „Alles ein bisschen anders".

Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald und nach strengen Regeln und sehr anständig von seiner Oma erzogen hat er den Sprung in die Landeshauptstadt gewagt. Hier will er seinen Traum - Opernsänger zu werden - endlich wahr werden lassen. Aber es prallen zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander.

Hier in der Stadt können die meisten in seinem Alter den Begriff Märtyrer nur als PKW mit vier Türen einordnen und „Grüß Gott" wird zum Teil als Belästigung dargestellt. Dass in der Großstadt der Bäcker seinen Laden später aufschließt als zuhause die Rindviecher aufstehen kann er auch überhaupt nicht verstehen. Eine einfache U-Bahnfahrt stellt sich für ihn als angrenzend sexuelle Belästigung heraus und überfordert den jungen Schauspielschüler. Er kann sich nur schwer in das Großstadtsystem einordnen.

Bis jetzt hat Martin immer nur zuhause im Kuhstall seine klassischen Arien gesungen und den Kühen hat es gefallen, zumindest stieg die Milchleistung rasant an. Ob es dem anspruchsvollen Publikum in der Großstadt gefallen wird, wird sich noch herausstellen.

 

Daniel Helfrich:

Daniel Helfrich ist bekannt für skurriles geistreiches Klavierkabarett. Zwischen tiefschwarzem Humor und wohligem
Quatsch ist seine Performance eine Mischung aus mitreißender Klaviermusik zu inbrünstig vorgetragenen, herrlich schrägen, mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten. Er will nicht nur wortspielen, sondern auch sprachbeißen.
Redensarten werden verkehrt, Begriffe neu gekreuzt, er collagiert und montiert neu. Das gilt ebenso für das PatchworkOeuvre seiner musikalischen Zitate und Stilimitate. Sich selbst virtuos am Klavier begleitend durchstreift er die vielfältigsten Musikstile und hat immer einen Ohrwurm an der Angel.
Seit 2006 ist der Odenwälder mit Zweitwohnsitz Berlin als Klavierkabarettist im kompletten deutschsprachigen Raum
unterwegs und sorgte dabei mit seinem gesellschafts-, medienund konsumkritisches Kabarett auf zahlreichen renommierten Bühnen für Aufsehen.
in seinem Kabarett-Programm „Eigentlich bin ich ja Tänzer" stellt er dabei Quälgeister unseres Lebens zur Schau,
macht dabei aber vor sich selbst nicht halt. Frei nach dem Motto: „Heut ist Tag der offenen Tür in der geschlossenen Abteilung. Bitte lassen Sie mich rein!". Skurriles geistreiches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie!

 

H. Steierwald:

Bei einem Namen wie Helmuth Steierwald denkt manch ein vorschnelles Gemüt an das burschikose Erscheinungsbild eines stark beleibten Schützenvereinskönigs, der Lodenjacke und Lederhose trägt und stets den Maßkrug bereithält, um a) daraus zu trinken und b) für den Nahkampf gerüstet zu sein. Doch Obacht, ihr Pantoffelhelden! Helmuth Steierwald, dieser buntscheckig-amüsante Holdrio, der leichtherzig und flamboyant durch den Tag flaniert, ist der derbste Kanacke im Game seit Fatih Sultan Mehmet dem Eroberer.

Der 1990 in Nürnberg geborene Emir Puyan Taghikhani ist Sohn eines Iraners und einer Türkin. Unter dem Künstlernamen Helmuth Steierwald ist er seit 2011 als Poetry Slammer aktiv und hat seitdem bundesweit mehr als 200 Auftritte absolviert. Mehrfach war er bei den bayerischen und fränkischen Meisterschaften im Poetry Slam vertreten, wo er sich wiederholt in den Vordergrund spielen konnte. Mit seiner lautstarken Bühnenpräsenz und seinen pointenreichen Texten wurde er vermehrt für Comedy- und Kleinkunst-Formate interessant: es folgten Auftritte in der Kleinkunst-Sendung "Vereinsheim Schwabing" im BR und beim NDR Comedy Contest. Seither tritt er insbesondere als Stand-Up Comedian in Erscheinung.

Tickets

Ticketpreis VVK:
23,70 €

Tickets online bestellen:
concertbuero-franken.de »
nuernberg-ticket.com »

Zurück